Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2017 angezeigt.

Magdeburg: Araber-Mob überfällt und verprügelt grundlos Partygäste

Am Freitagabend gegen 22:30 Uhr ist in Magdeburg im Bereich der Grünanlage des Klosters „Unserer lieben Frauen“, eine Gruppe von feiernden Personen unvermittelt von 20 bis 25 Personen angegriffen worden. Wie die Polizei mitteilte, soll ein Täter versucht haben, die Partygäste mit einem Messer zu verletzten. Was jedoch misslang. Die anderen Angreifer schlugen und traten auf die Opfer ein. Nach Aussagen der Geschädigten, soll es sich bei den Angreifern um „arabische Personen gehandelt haben. Die Suche der Polizei verlief bislang ergebnislos. Zur Tatmotivation oder den Hintergründen der Auseinandersetzung ist derzeit nichts bekannt. Zwei Opfer mussten vor Ort ambulant behandelt werden, sie trugen Prellungen und Hämatome davon. Nachfolgend wieder eine kleine Auswahl weiterer gewalttätiger „Bereicherungen“ der letzten Zeit, die bei einer umgekehrten Täter/Opfer-Konstellation Lichterketten-Alarm und Rassismus-Gedöns von Garmisch bis Flensburg ausgelöst hätten.
Anzeige Lünen: Blind vor Gewaltlu…

Myanmar: Seit 1947 töten Rohingya Muslime Buddhisten

• EuropeNews
Es entspricht einer völlig falschen Wahrnehmung, wenn man über die Gewalt in Burma spricht, die viele Tote und Verletzte auf beiden Seiten, bei den Rohingya Muslimen und bei den Buddhisten, gefordert hat. Deshalb ist eine faire Beurteilung dieser Angelegenheit wichtig, um auch ein Licht auf die Grauzonen zu werfen und sie für diejenigen ins Licht zu rücken, die von dem Thema keine Ahnung haben.  Quelle: Vedic Upasana Peeth
Die Rohingyas sind eine muslimische Minderheit, die aus Bangladesh auswanderte und in Myanmar lebt. Die Gemeinschaft vermehrte sich in großer Zahl in einer relativ kurzen Zeit ohne jede Familienplanung, oder wirtschaftliche Überlegungen, wegen ihrer begrenzten Ressourcen, dadurch wurde die eingeborene Bevölkerung in diesem Gebiet zur Minderheit, ihnen wurde ihr Land weggenommen und es wurde stattdessen der angewachsenen Bevölkerung der Rohingya gegeben.  Die Rohingya bezeichnen sich selbst als Eingeborene des Staates Rakhine, während die burmesischen Histor…

Schweizer Zeitung entlarvt den “Bereichungsmythos” der Linken als Lüge. Mindestens eine Billion Euro (!) werden die bis 2018 zugewanderten Moslems den deutschen Steuerzahler kosten

Die von Ökonomen auf 900 Mio Euro geschätzten Kosten für Zuwanderer nach Deutschland dürfen ohne schlechtes Gewissen auf 1 Billion Euro aufgerundet werden - zumal die Familiennachzügler in diese Rechnung gar nicht erst aufgenommen wurden... Alle bisherigen Schätzungen zu den Sozialkosten der islamischen Invasoren waren falsch. Sie waren stark unterschätzt. Wenn die deutsche Regierung auch nur einen Bruchteil dieser gewaltigen Summe für Familienförderung deutscher Familien -und für die Anpassung der deutschen Niedrig-Renten an den europäischen Standard ausgeben würden,so wäre ein westlicher Teil der deutschen Missstände (zu wenig Kinder, Altersarmut) mit einem Schlag überwunden. Doch wie wir wissen, verfolgt das politische ‘Establishment einen ganz anderen plan: den Genozid an seiner eigenen Bevölkerung. diesen Plan lässt es sich von seinen deutschen Bürgern bezahlen - die trotz aller Wiedernisse die mit Abstand produktivste Volkswirtschaft der Welt aufgebaut haben. Dieser von Deutschen für…

Und täglich grüßt der Einzelfall: 39-Jährige von „Flüchtling“ brutal misshandelt und vergewaltigt

Bunte Vielfalt für die bunte Republik: Es vergeht mittlerweile kein Tag mehr, an dem Merkels illegale Invasoren keine Frau, Kleinkind oder Seniorin schänden, begrabschen, ausrauben und/oder mit roher Gewalt überziehen. Der Asyl-Terror im Wochenrückblick: Winsen: Im niedersächsischen Winsen ist eine 39-jährige Frau auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle von einem „Flüchtling“ angegriffen und vergewaltigt worden. Aufgrund der guten Täterbeschreibung konnte die Polizei einen 27-Jährigen festnehmen. Die Frau ging nach Polizeiangaben am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr an der Winsener Stadthalle entlang. Kurz vor Erreichen der Luhdorfer Straße wurde sie von einem Mann überrumpelt, der sie hinter ein Gebüsch zerrte, zu Boden brachte und schließlich vergewaltigte. Bei der brutalen Tat erlitt die 39-Jährige mehrere Prellungen und Abschürfungen. Der Vergewaltiger flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt. Nachdem das Opfer die Polizei alarmierte, suchten die Beamten mit mehreren Streifenwagen nach dem Tä…

Asylbewerber – Patienten erster Klasse ?

Menschen, die Krankenkassenbeiträge bezahlt haben sind schlechter gestellt, als Millionen Menschen, die noch nie zum Sozialsystem beitrugen. Stuttgart. „Wie eine Auskunft der Regierung auf eine Anfrage der AfD ergab, genießen Asylbewerber hinsichtlich ihrer Gesundheitsversorgung gegenüber gesetzlich Versicherten ungeahnte Privilegien“, bemängelt die AfD-Abgeordnete Dr. Christina Baum. Demnach bestätigte die Regierung, dass Arznei- und Heilmittel, die Asylbewerbern verordnet werden, nicht unter das Wirtschaftlichkeitsgebot der Arztpraxen fallen. Die Ärzte müssen daher keine Prüfung oder Regress durch die Krankenkassen fürchten, wenn sie zu viel Arzneimittel verordnen. Arzneimittel: Weder Wirtschaftlichkeitsgebot noch Zuzahlungen „Sogar Zuzahlungen für Arzneimittel oder Krankenhausbehandlung bleiben Asylbewerbern nach dieser Auskunft erspart, im Gegensatz zu gesetzlich Versicherten beziehungsweise Empfängern von ‚Hartz-4‘ oder Sozialhilfe“, bemerkt Dr. Baum kritisch, die selbst als Zahnärz…

Robert Spencer: Was ist der Grund für die muslimische Massenmigration?

Bohuslav Sobotka, tschechischer Ministerpräsident, hat es gewagt dem Zeitgeist zu trotzen, als er sagte: „Wenn wir die Probleme in anderen europäischen Ländern betrachten, dann wollen wir keine Muslime in der Tschechischen Republik.“ Das wird zweifellos dazu führen, dass er von den üblichen Verdächtigen als Rassist und heuchlerischer „Islamophober“ kritisiert wird, aber man sollte genau hinschauen, was Sobotka genau gesagt hat. War es falsch oder unvernünftig? Wie bereichert die muslimische Massenmigration Europa? Quelle: Pamela Geller
Ohne Zweifel sind einige der muslimischen Flüchtlingen, die jetzt nach Europa gekommen sind, dankbar für die Gastfreundschaft, die ihnen entgegengebracht wurde, andere sind es keineswegs. Alle islamischen Jihadisten, die 130 Menschen in Paris bei einer Reihe von Anschlägen im November 2015 getötet haben, waren Flüchtlinge, die erst kurz zuvor in Europa Willkommen geheißen wurden. Der deutsche Geheimdienst musste im July 2017 zugeben, dass hunderte Jihadis…

Freiburg: Afrikaner vergeht sich an 17-jährigen Mädchen – Strafe: 50 Sozialstunden

Dass das Leben von deutschen Frauen und Kindern keinen Pfifferling mehr Wert ist, beweist die hiesige Justiz jede Woche aufs Neue. In Freiburg wurde nun ein Afrikaner aus Gambia wegen versuchter Vergewaltigung einer 17-jährigen zu lediglich 50 Sozialstunden verurteilt. Unfassbar: Die Freiburger Richter verhöhnten das Opfer auch noch größtmöglich, indem sie dem illegal eingeschleppten afrikanischen Triebtäter in ihrem skandalösen Urteil „gute Integrationschancen“ attestierten. Aber wenn man sich Gäste einlädt, müssen die bewirtet werden. Und die Deutschen wollten die Flüchtlinge ja haben. Jetzt müssen sie auch mit ihnen leben. Amadou S. reiste 2014 illegal aus Gambia nach Deutschland ein und lebt seitdem als Asylbewerber in Freiburg. Im April letzten Jahres lockte er eine 17-Jährige, mit der er lose bekannt war, in sein WG-Zimmer. Der Afrikaner forderte Sex, was das Mädchen jedoch klar ablehnte. Daraufhin packte er sie und rang rund 30 Minuten in einem laut Anklage „kampfartigen Geschehe…

Die islamische Zukunft Europas

Gatestone Institute - 06 September 2017
Die europäischen Staats- und Regierungschefs akzeptierten die Umwandlung von Teilen ihrer Länder in feindliche Gebiete. Sie sehen, dass eine demografische Katastrophe stattfindet. Sie wissen, dass Europa in zwei oder drei Jahrzehnten vom Islam regiert wird.

Originaltext: The Islamic Future of Europe
Vor zehn Jahren beschrieb der Historiker Walter Laqueur, was er die "letzten Tage Europas" nannte, und sagte, dass die europäische Zivilisation am sterben sei und dass nur alte Denkmäler und Museen überleben würden. Seine Diagnose war zu optimistisch. Alte Denkmäler und Museen könnten in die Luft gesprengt werden. Schauen Sie sich nur an, was die schwarz angezogenen Anhänger der "Antifa" - einer "antifaschistischen" Bewegung, deren Aktionen total faschistisch sind - mit Statuen in den Vereinigten Staaten anstellen.
Der Terroranschlag in Barcelona erhielt die selbe Reaktion wie alle großen Terroranschläge in Europa: Tränen, G…